"> "> " />
Gebiete Bielefeld Dortmund Münster
0800 206 3370
Informiert bleiben WMD Magazin Facebook Twitter
Kostenlose Beratung Rückrufservice Kontakt
Die Kategorisierung der Schwangerschaftsmerkmale Schwangerschaftsmerkmale lassen sich in die drei Kategorien unsichere, wahrscheinliche und sichere Schwangerschaftsmerkmale unterteilen. Unter die unsicheren Schwangerschaftsanzeichen fallen zum Beispiel Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Harndrang, Übelkeit und Erbrechen. Plötzliche Übelkeit könnte zum Beispiel auch ein Anzeichen für einen Magen-Darm-Infekt sein. Wahrscheinliche Schwangerschaftsmerkmale können das Wachsen der Brüste, ein positiver Schwangerschaftstest oder das Ausbleiben der Menstruation sein. Sichere Schwangerschaftsanzeichen sind der Nachweis des Fötus durch eine Ultraschalluntersuchung, hörbare Herztöne des Babys und spürbare Bewegungen des Babys ab der 18. Schwangerschaftswoche. Die ersten Wochen während der Schwangerschaft Ab der vierten Woche nistet die befruchtete Eizelle sich in der Gebärmutter ein. Dadurch kann es zu einer leichten Blutung kommen. Zudem kann es bereits zu ersten Schwangerschaftsanzeichen wie Übelkeit oder spannende Brüste kommen. In der fünften Schwangerschaftswoche fühlt man sich als werdende Mutter häufig müde, da sich der Hormonhaushalt umstrukturiert. Dadurch kann es auch zu Stimmungsschwankungen kommen. In der sechsten Woche wird der Gebärmutterhals fester und unbeweglicher, was ein sicherer Hinweis auf eine Schwangerschaft ist. Ab der siebten Schwangerschaftswoche nehmen die Beschwerden der ersten Wochen in der Regel zu. Häufiges Wasserlassen, Kreislaufprobleme oder Hungerattacken können hinzukommen. Während der achten Woche kann es bei geringen Anstrengungen zu Kurzatmigkeit und Erschöpfung kommen, da das Baby bereits Sauerstoff benötigt. In der neunten Woche lassen Anzeichen wie beispielsweise Müdigkeit und Übelkeit schon nach, während die Heißhungerattacken zunehmen können. Hinzu können hormonbedingter Haarausfall und Ekel vor bestimmten Gerüchen kommen. Im Laufe der 10. bis 12. Schwangerschaftswoche sollten die Beschwerden nachlassen, sodass die werdenden Mütter die restliche Zeit im Normalfall entspannt genießen können.

Anzeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten

Anzeichen auf eine Schwangerschaft können häufig schon bemerkt werden, bevor die Menstruation ausbleibt, da sich der Körper der werdenden Mutter rasch verändern kann. Frühe Anzeichen sind meist Müdigkeit, Übelkeit, Ausfluss oder ein Spannungsgefühl in den Brüsten. Spätestens wenn die Regelblutung ausbleibt, ist es in den meisten Fällen ein sicheres Zeichen für eine Schwangerschaft. Weitere spürbare Veränderungen durch eine Schwangerschaft können beispielsweise Schwindel, Harndrang und Heißhunger auf bestimmte Nahrungsmittel sein. Zudem ist die Veränderung der Körpertemperatur ein weiterer Hinweis auf eine Schwangerschaft. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass die Anzeichen alle auf einmal bei Ihnen auftreten und natürlich unterscheiden sie sich von Frau zu Frau.
Schwangerschaftstest
zurück zum Magazin
0800 206 3370
Gebiete Bielefeld Dortmund Münster
Informiert bleiben WMD Magazin Facebook Twitter
Kostenlose Beratung Rückrufservice Kontakt
Anzeichen auf eine Schwangerschaft können häufig schon bemerkt werden, bevor die Menstruation ausbleibt, da sich der Körper der werdenden Mutter rasch verändern kann. Frühe Anzeichen sind meist Müdigkeit, Übelkeit, Ausfluss oder ein Spannungsgefühl in den Brüsten. Spätestens wenn die Regelblutung ausbleibt, ist es in den meisten Fällen ein sicheres Zeichen für eine Schwangerschaft. Weitere spürbare Veränderungen durch eine Schwangerschaft können beispielsweise Schwindel, Harndrang und Heißhunger auf bestimmte Nahrungsmittel sein. Zudem ist die Veränderung der Körpertemperatur ein weiterer Hinweis auf eine Schwangerschaft. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass die Anzeichen alle auf einmal bei Ihnen auftreten und natürlich unterscheiden sie sich von Frau zu Frau. Die Kategorisierung der Schwangerschaftsmerkmale Schwangerschaftsmerkmale lassen sich in die drei Kategorien unsichere, wahrscheinliche und sichere Schwangerschaftsmerkmale unterteilen. Unter die unsicheren Schwangerschaftsanzeichen fallen zum Beispiel Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Harndrang, Übelkeit und Erbrechen. Plötzliche Übelkeit könnte zum Beispiel auch ein Anzeichen für einen Magen-Darm-Infekt sein. Wahrscheinliche Schwangerschaftsmerkmale können das Wachsen der Brüste, ein positiver Schwangerschaftstest oder das Ausbleiben der Menstruation sein. Sichere Schwangerschaftsanzeichen sind der Nachweis des Fötus durch eine Ultraschalluntersuchung, hörbare Herztöne des Babys und spürbare Bewegungen des Babys ab der 18. Schwangerschaftswoche. Die ersten Wochen während der Schwangerschaft Ab der vierten Woche nistet die befruchtete Eizelle sich in der Gebärmutter ein. Dadurch kann es zu einer leichten Blutung kommen. Zudem kann es bereits zu ersten Schwangerschaftsanzeichen wie Übelkeit oder spannende Brüste kommen. In der fünften Schwangerschaftswoche fühlt man sich als werdende Mutter häufig müde, da sich der Hormonhaushalt umstrukturiert. Dadurch kann es auch zu Stimmungsschwankungen kommen. In der sechsten Woche wird der Gebärmutterhals fester und unbeweglicher, was ein sicherer Hinweis auf eine Schwangerschaft ist. Ab der siebten Schwangerschaftswoche nehmen die Beschwerden der ersten Wochen in der Regel zu. Häufiges Wasserlassen, Kreislaufprobleme oder Hungerattacken können hinzukommen. Während der achten Woche kann es bei geringen Anstrengungen zu Kurzatmigkeit und Erschöpfung kommen, da das Baby bereits Sauerstoff benötigt. In der neunten Woche lassen Anzeichen wie beispielsweise Müdigkeit und Übelkeit schon nach, während die Heißhungerattacken zunehmen können. Hinzu können hormonbedingter Haarausfall und Ekel vor bestimmten Gerüchen kommen. Im Laufe der 10. bis 12. Schwangerschaftswoche sollten die Beschwerden nachlassen, sodass die werdenden Mütter die restliche Zeit im Normalfall entspannt genießen können.
Schwangerschaftsanzeichen
Schwangerschaftstest Kostenlose Beratung
Menü